Aktuelles

Kreativ und handgemacht

Am Dienstag, 02 Mai 2017.

Kreativ und handgemacht

Einfach mal danke sagen. Lieben Menschen einen Gruß ausrichten. Ein Geschenk auf besondere Weise dekorieren. Wer das Besondere schätzt, nimmt bei solchen Anlässen gern eine Grußkarte aus den Werkstätten der Goslarer Lebenshilfe. Das handgeschöpfte Papier hat ein unverwechselbares Design und eine hohe Wertigkeit. Wer sie kennt, empfiehlt sie weiter. Und wer sie (noch) nicht kennt, hat dazu am 14. Mai eine gute Gelegenheit. Beim Bad Harzburger Kastanienblütenfest ist die Lebenshilfe Goslar erstmals mit einem Verkaufsstand dabei. Angeboten werden passend zum Muttertag, der auf dasselbe Datum fällt. neben den Karten auch viele weitere handgemachte Produkte aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen: Muttertagsideen, bedruckte Taschen und Beutel, hochwertige Grills, Sitzbänke und Kerzen.

Aktionstag 5. Mai - Die Welt ein bisschen besser machen

Am Freitag, 28 April 2017.

Aktionstag 5. Mai - Die Welt ein bisschen besser machen

Unter dem Motto "Wir gestalten unsere Stadt, um die Welt ein bisschen besser zu machen" steht der Internationale Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in diesem Jahr. Das Aktionsbündnis "Gemeinsam Gesicht zeigen - Inklusion im Landkreis Goslar" ist mit dabei und veranstaltet am 5. Mai den 2. Soccer-Inklusions-Cup. Los geht es am Freitag, 5. Mai, um 14 Uhr im Schulsportzentrum Goldene Aue in Goslar.

Kreativgruppe mit eigenem Verkaufsraum

Am Donnerstag, 06 April 2017.

Kreativgruppe mit eigenem Verkaufsraum

Kennen Sie "Upcycling"? So bezeichnet man einen neuen kreativen Trend: Nämlich die Umwandlung von alten, nutzlosen Gegenständen in ganz neue Formen und Produkte. Die Kreativgruppe der Lebenshilfe Goslar nutzt beispielsweise leere Marmeladengläser, Altholz oder Papierreste, um daraus dekorative Ideen zu entwickeln. Verkauft werden die Produkte im neuen Burgladen an der Probsteiburg, der jetzt eröffnet wurde.

Alltägliche Barrieren für Nicht-Behinderte erfahrbar machen

Am Dienstag, 04 April 2017.

Alltägliche Barrieren für Nicht-Behinderte erfahrbar machen

Kopfsteinpflaster. Kanalgitter. Rasenflächen. Menschen ohne Gehbehinderung können oft gar nicht ermessen, mit welchen Hindernissen Rollstuhlfahrer im Alltag fertig werden müssen. Um das zu ändern und mehr Bewusstsein für Barrierefreiheit zu schaffen, hat der Verein "Rampen für Goslar" einen mobilen Rollstuhlparcours in Auftrag gegeben. Gebaut und konstruiert wurde der Parcours von der Lebenshilfe Goslar. Finanziell gesponsert wurde das Projekt von der Lebenshilfe Goslar und dem Sanitätshaus Werner und Habermalz.

Kinderheim Wiesengrund freut sich über Zuwendung von 200 Euro

Am Donnerstag, 23 Februar 2017.

Kinderheim Wiesengrund freut sich über Zuwendung von 200 Euro

Über eine Zuwendung von 200 Euro freut sich das Kinderheim der Goslarer Lebenshilfe "Haus Wiesengrund". Gespendet wurde das Geld von Matthias Niestroj, der das Geld über eine Verkaufsverlosung im Internet gesammelt hatte. Dazu hatte er seine zahlreichen Facebook-Kontakte genutzt.

Lebenshilfe Goslar - Probsteiburg - 38644 Goslar